Day 4

Lanzarote Day 4 

Am Dienstag erfolgte der dritte Belastungstag und somit auch der letzte Tag vor dem ersten Entlastungstag, oder auch Ruhetag.

Der Sonnenaufgang begann wieder mit der Schwimmeinheit, wo uns wiederholt Technikübungen eingeschult wurden. Dazu gab es auch Distanztest, dessen Ergebnisse uns inklusive die des Vortrages am Abend präsentiert wurden. Ein erster Richtwert.

Nach dem Frühstück ging es in zwei Gruppen erneut auf den heißen Asphalt von Lanzarote. Bei gefühlten 28 Grad und - für die Insel - ungewöhnlich wenig Wind fuhren die Gruppen bis nach El Golfo, auf den Spuren des Ironman Lanzarote, inklusive eines romantischen Fotostopps und einer Stärkung in Yaiza, zumindest für die erste Gruppe.

Die zweite Gruppe musste sich dagegen mit der ersten Panne beschäftigen - Zeitzeugen berichten von Snakebite bei 48 km/h - , die aber professionell in Teamarbeit zügig behoben wurde. 
Nach ca. 110 km war der Radtag beendet.

Im Hotel ging es dann aber nahtlos weiter, denn die erste Koppeleinheit stand an. Für einige sogar die erste Koppeleinheit überhaupt im Jahr 2020. Dennoch meisterten alle Teilnehmer diese Einheit mit Bravour. Und man merkt, dass man zu Hause ist, wenn man optische Locals mit "Ola" begrüßt und ein herzlich bajuwarisches"Servus" zurück bekommt.

Somit freuen sich nun alle auf den ersten Ruhe- oder Entlastungstag, der je nach Grad des Sonnenbrands in der Sonne genutzt wird.






Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Day 2

Day 9

Day 3