Day 7

Lanazrote Day 7

Der Morgen verlief eigentlich wie immer, 7 Uhr schwimmen. Schwimmen mit Hauptaugenmerk auf die Verbesserung der Technik. Im Anschluss ging es direkt zum Frühstücksbuffet zum Aufladen und Speicher voll machen für die Radausfahrt. 

Um 10 Uhr ging es los auf´s Rad. Heute stand die vorerst längste und schwerste Etappe auf dem Plan, zum einen weil heute mehr Wind war als die letzen Tage und zum anderen weil die hohen Hügel der Insel befahren werden sollten. Der schöne Ausblick vom Mirador del Haria über die Insel wurde sich nach der anstregenden Auffahrt so wenigstens richtig verdient. 

Nach der Wiederankunft im Hotel stand für die, deren Beine noch nicht zu müde waren, noch ein Koppellauf an. Bei den einen ist der etwas ruhiger ausgefallen bei anderen nicht ganz so ruhig. 

Im Anschluss an das Abendessen haben wir erst unsere Tagesbesprechung und Planung für den morgigen Ruhetag abgehandelt. Danach ging es in großer Runde vor den Bildschirm, um gemeinsam die Schwimmvideos zu analysieren. Das Videomaterial führte dann aber doch bei allen eher zu Ernüchterung. Immer wieder interessant, wie man so beim Schwimmen aussieht, im Gegensatz zu der eigenen Körperwahrnehmung im Becken. 

Morgen heißt es dann erstmal etwas länger schlafen. Nach dem Frühstück fahren wir dann gemeinsam mit dem Bus nach Porto del Carmen. 






Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Day 2

Day 9

Day 3